Суббота, 08.08.2020, 10:20 AM | Приветствую Вас Гость

Футбольный интернет клуб. Матчи и чемпионаты со своими интригами

Главная » 2016 » Февраль » 1 » Effizientes Milan führt Inter im Derby vor
10:56 AM
Effizientes Milan führt Inter im Derby vor

goal.com

 Sieg Nummer zwölf: Juventus Turin zählt derzeit zu den heißesten Teams in Europa

Im Mailänder Derby setzte sich Milan überraschend deutlich gegen Inter durch. Juventus und Napoli feiern jeweils Kantersiege und führen ihren Zweikampf an der Spitze weiter.

Im 168. Derby della Madonnina am 22. Spieltag der Serie A TIM konnte sich der AC Milan mit 3:0 (1:0) gegen Inter durchsetzen. Juventus Turin  hat derweil 4:0 (4:0) bei Chievo Verona gewonnen und die Serie auf zwölf Siege ausgebaut. Der  SSC Neapel  zog später nach, während Lazio und Florenz jeweils nicht über ein 0:0 hinaus kamen.

AC Milan - Inter 3:0 (1:0)

Tore:  1:0 Alex (35.), 2:0 Bacca (73.), 3:0 Niang (77.)

Besondere Vorkommnisse:  Icardi verschießt Foulelfmeter (70.)

Als in der 53. Minute Roberto Mancini den Gang auf die Tribüne vollziehen musste, war klar, dass es bei Inter an diesem Tag nicht laufen würde. Der Trainer der Nerazzurri hatte sich so über den ausgebliebenen Elfmeterpfiff echauffiert, so dass Schiedsrichter Antonio Damato genug vom Italiener hatte. Gianluigi Donnarumma hatte den Ball nach Rückspiel von Alex nicht richtig getroffen und musste die Kugel aus dem Gefahrenbereich boxen, wobei er Neuzugang Eder abräumte, der hinter Stevan Jovetic als falsche Neun agierte. Das Angriffsduo blieb aber über weite Strecken blass.

Mit der Hereinnahme von Emanuel Icardi in der 64. Minute wurde Inters Offensivspiel um einiges lebhafter. Der 22-Jährige holte sogar einen Elfmeter raus, setzte den Ball aber im Anschluss selbst an den Pfosten. Für Milans frühe Führung hatte Alex mit seinem Kopfballtor in der 35. Spielminute gesorgt. Nach einer Flanke von Keisuke Honda stieg der Brasilianer am höchsten.

Nach dem verschossenen Elfer wurde es deutlich dann deutlich und die Rossoneri bestraften Inter mit eiskalter Effizienz. Carlos Bacca (73.) und M'Baye Niang (77.), dessen erster Schuss noch von Samir Handanovic abgewehrt werden konnte, sorgten für den Endstand. 

SSC Neapel - FC Empoli 5:1 (2:1)

Tore: 0:1 Paredes (28.), 1:1 Higuain (33.), 2:1 Insigne (37.), 3:1 Camporese (51./ET), 4:1 Callejon (83.), 5:1 Callejon (88.)

Der Traum vom ersten Scudetto seit 1990 nimmt in Neapel immer konkretere Formen an. Gegen tapfer kämpfende Gäste aus Empoli mussten die Süditaliener jedoch nicht nur auf ihren Trainer verzichten, sondern zunächst auch einen überraschenden Rückschlag hinnehmen. Leandro Paredes brachte Empoli aus dem Nichts in Führung, zum Zeitpunkt seines abgefälschten Freistoßtreffers nach einer halben Stunde lag das Torschussverhältnis bei 9:0 zugunsten des Heimteams.

Gonzalo Higuain hatte zunächst noch Probleme mit der Feinjustierung, nach dem Nackenschlag ließ sich der mit Abstand treffsicherste Stürmer der Serie A aber nicht mehr lange bitten. Der Argentinier verwertete eine maßgeschneiderte Flanke von Lorenzo Insigne zu seinem 22. Saisontreffer. Für die Führung sorgte anschließend Insigne selbst, gegen seinen perfekt über die Mauer gezirkelten Freistoß aus gut 23 Metern war kein Kraut gewachsen.

Im zweiten Durchgang brachen bei den Gästen dann nach und nach die Dämme. Beim Versuch, einen weiteren Treffer von Higuain zu verhindern, grätschte Michele Camporese den Ball ins eigene Gehäuse. Die Schlussphase gehörte schließlich Jose Callejon, der aus dem anfänglich noch harten Stück Arbeit mit zwei sehenswerten Treffern schließlich ein Schützenfest machte. Mit dem sechsten Ligasieg infolge grüßt Napoli somit weiter von der Spitze.

FC Genua - AC Florenz 0:0

Es gibt sie manchmal, diese Spiele, bei denen am Ende keiner so richtig zufrieden ist. Angesichts des torlosen Remis und der engen Tabellensituation ist man bei der Fiorentina aber sicherlich noch ein Stück enttäuschter. 

Allerdings wäre der Sieg für den Dritten der Serie A TIM auch nicht verdient gewesen. Nach zuvor zwei Siegen und einem Remis tat sich das Team von Paulo Sousa gegen gut stehende Hausherren extrem schwer. 

Dass es mit dem Pausenpfiff noch 0:0 stand, war zu gleichen Teilen der schlechten Chancenauswertung von Genua und dem Fiorentina-Keeper Ciprian Tatasuranu zu verdanken. Der Rumäne machte gleich mehrfach gute Chancen des 17. der italienischen Beletage zunichte und hielt die Gäste zunächst im Spiel.

Im zweiten Durchgang bot sich den 20.000 Zuschauern im Estadio Luigi Ferraris ein ähnliches Bild. Genua machte zwar etwas weniger Druck, was aber nicht bedeutete, dass die Fiorentina auch nur halbwegs torgefährlich wurde. So war das Highlight in Durchgang Zwei der Feldverweis für Paulo Sousa: Der Viola-Coach stoppte den Ball vor dem Seitenaus und wurde dafür von Schiedsrichter Piero Giacomelli wegen Eingreifens in das Spiel auf die Tribüne geschickt.

Udinese - Lazio Rom 0:0

Zwei Platzverweise, keine Tore - beide Teams verpassen durch das torlose Remis einen wichtigen Schritt nach oben. Über weite Strecken sahen die Zuschauer eine umkämpfte, aber niveauarme Partie, in der Miroslav Klose in der 75. Minute als Joker eingewechselt wurde.

Doch auch der Weltmeister konnte in der kurzen Spielzeit keine entscheidende Aktion mehr tätigen. Gegen Ende der ersten Hälfte musste Udineses Danilo mit Gelb-Rot früh vom Feld. Wenige Minuten vor dem Schlusspfiff sah auch der eingewechselte Lazio-Angreifer Alessandro Matri nach einem harten Einsteigen den roten Karton.

 

Chievo Verona - Juventus Turin 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Morata (6.), 0:2 Morata (40.), 0:3 Alex Sandro (61.), 0:4 Pogba (67.)

Die Alte Dame strotzt weiterhin vor Selbstvertrauen und marschiert in beeindruckender Manier in Richtung Tabellenspitze. Gegen die völlig überforderten Gastgeber aus Verona ließ Juve von Beginn an keine Zweifel daran aufkommen, wer im Stadio Marcantonio Bentegodider die Zügel in der Hand hält. Stephan Lichtsteiner tankte sich nach sechs Minuten über die rechte Seite durch und brachte den Ball flach in die Mitte, wo Alvaro Morata bereits am zweiten Pfosten lauerte und aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste.

Auch nach dem frühen Treffer war Juve drückend überlegen und hätte das Spiel schon in der ersten halben Stunde entscheiden können. Immer wieder konnten die Gäste ohne große Gegenwehr durchs Mittelfeld spazieren, der zweite Treffer von Morata kurz vor der Pause war lediglich eine Frage der Zeit. Wieder hatte der Stürmer am Fünfmeterraum gelauert und schob nach einem Querpass von Sami Khedira zum 2:0 ein.

Für den leicht angeschlagenen Khedira ging es im zweiten Durchgang nicht mehr weiter, er blieb vorsichtshalber in der Kabine. Der Einbahnstraßenfußball ging aber auch ohne den Weltmeister weiter, nach gut einer Stunde räumte Juve die letzten Zweifel aus. Paul Pogba sah im Sechzehner den besser positionierten Alex Sandro, der die Kugel eiskalt am bemitleidenswerten Albano Bizzarri vorbeischoss.

Wenig später durfte sich auch Pogba in die Torschützenliste eintragen, nachdem er auf den Weg in den Strafraum die halbe Chievo-Defensive vorgeführt hatte. In der Schlussphase gaben sich die Gastgeber endgültig auf und konnten sich gleich mehrfach beim Aluminium dafür bedanken, dass die Pleite nicht noch deutlich höher ausgefallen ist. Unter dem Strich steht für Juventus der zwölfte Ligasieg infolge - Einstellung des eigenen Klubrekords.

Live-Ticker

  •  
     
    Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen dem AC Milan und Inter Mailand. Vielen Dank fürs Mitlesen.
  •  
     
    In der Tabelle verpasste Inter somit den Anschluss an die Spitzenteams Neapel und Meister Juventus Turin. Milan rückt hingegen bis auf fünf Punkte an den Stadtrivalen heran und schnuppert an den Europa-League-Rängen.
  •  
     
    Nach der Pause hätte Inter jedoch noch einmal herankommen können. Doch Joker Icardi versagten vom Elfmeterpunkt die Nerven. Im Anschluss kassierte Inter den zweiten und dritten Gegentreffer.
  •  
     
    Milan dominierte das Derby nach einer rassigen und abwechslungsreichen Anfangsphase und ging kurz vor der Pause durch Alex in Führung. Von da an hatte Inter Probleme im Offensivspiel.
  •  
     
    Milan gewinnt das 300. Derby gegen Inter Mailand klar mit 3:0 durch die Treffer von Alex, Bacca und Niang.
  • 90'
     
    Schlusspfiff in Mailand.
  • 90'
     
    Die reguläre Spielzeit ist vorbei. Es sind drei Minuten Nachspielzeit angeordnet.
  • 88'
     
    WechselKeisuke Honda
    Dritter Wechsel bei Milan: Für Honda kommt der Ex-Schalker Boateng zu einem Kurzeinsatz.
  • 87'
     
    WechselAdem Ljajic Alex Telles
    Dritter Wechsel bei Inter: Für Ljajic kommt Alex Telles ins Spiel.
  • 87'
     
    Der tragische Held auf Inters Seite ist definitiv Icardi. Zunächst musste der Argentinier von draußen zuschauen. Nach seiner Einwechslung holte er sofort einen Elfmeter heraus, den er jedoch vergab. Im direkten Gegenzug erzielte Milan dann den zweiten Treffer und kurz später folgte das dritte Tor.
  • 85'
     
    WechselCarlos Bacca Andrea Bertolacci
    Zweiter Wechsel bei Milan: Für Bacca kommt Bertolacci ins Spiel.
  • 84'
     
    Kuckha zieht aus gut 25 Metern zentral ab. Sein Versuch geht klar rechts am Tor vorbei.
  • 83'
     
    Milans Spieler zelebrieren nun mit gelungenen Passkombinationen die die Revanche für die Hinspielniederlage gegen Inter.
  • 81'
     
    Fast das 4:0! Nach einer Flanke von Honda schließt Balotelli gegen die Laufrichtung von Keeper Handanovic ab. Der Slowene wehrt den Schuss des Milan-Jokers in Richtung rechtes Eck dennoch mit den Fingerspitzen zur Ecke ab.
  • 80'
     
    Gelbe Karte Mario Balotelli
    Balotelli bekommt für einen Tritt von hinten gegen Medel die Gelbe Karte.
  • 80'
     
    Kurios: Nach seinem Abgang bekommt Niang von seinem Trainer Mihajlovic einen freundschaftlichen Tritt in den Hintern.
  • 79'
     
    WechselM'Baye Niang Mario Balotelli
    Erster Wechsel bei Milan: Für Niang kommt Balotelli ins Spiel.
  • 78'
     
    WechselIvan Perisic Felipe Melo
    Zweiter Wechsel bei Inter: Für Perisic kommt Melo ins Spiel.
  • 78'
     
    Jetzt wird es deutlich! Nach einem Ballverlust von Santon holt sich Bonaventura das Spielgerät, spielt am Strafraum rechts auf den völlig freistehenden Niang. Dieser scheitert zunächst noch aus kürzester Distanz an Handanovic, versenkt den Abpraller aber danach zum 3:0 für Milan.
  • 77'
     
    Tor M'Baye Niang
    Tooooooor! AC MILAN - Inter Mailand 3:0 - Torschütze: M'Baye Niang
  • 76'
     
    Mit dem nun sehr wahrscheinlichen Sieg würde Milan bis auf fünf Punkte an den Stadtrivalen Inter herankommen.
  • 75'
     
    Für Milans Neuzugang Bacca ist es schon das elfte Saisontor.
  • 74'
     
    Milan erhöht die Führung durch Bacca auf 2:0. Zunächst greift Niang auf der rechten Außenbahn niemand an, dann sieht er in der Mitte Bacca. Inters Verteidiger Miranda lässt den Kolumbianer einfach laufen und der versenkt den Ball rechts im Eck.
  • 73'
     
    Tor Carlos Bacca
    Tooooooor! AC MILAN - Inter Mailand 2:0 - Torschütze: Carlos Bacca
  • 70'
     
    Pfosten! Icardi schießt den Strafstoß selbst und trifft nur den rechten Pfosten.
  • 69'
     
    Elfmeter für Inter Mailand. Alex foult Icardi rechts im Strafraum.
  • 65'
     
    Gelbe Karte Juraj Kucka
    Milans Kucka sieht nach einem Foul an Icardi im Mittelfeld die Gelbe Karte.
  • 64'
     
    WechselStevan Jovetic Mauro Icardi
    Erster Wechsel bei Inter: Für den schwachen Jovetic kommt nun Icardi ins Spiel.
  • 64'
     
    Bei Milan macht sich nun auch Balotelli schön langsam warm.
  • 63'
     
    Santon muss wegen einer blutenden Wunde unterhalb des linken Auges behandelt werden.
  • 62'
     
    Niang holt im Dribbling gegen Medel und Murillo einen Eckball für Milan heraus.
  • 60'
     
    Murillo foult Niang direkt an der Eckfahne ziemlich übel, doch die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm - eine krasse Fehlentscheidung.
  • 59'
     
    Brozovic zieht aus gut 25 Metern zentral ab. Sein Versuch geht gut zwei Meter über das Tor.
  • 58'
     
    Gelbe Karte Alex
    Milans Alex bekommt nach einem Schubser gegen Eder die Gelbe Karte.
  • 55'
     
    Bei Inter machen sich schon die beiden Offensivspieler Palacio und Icardi warm.
  • 54'
     
    Perisic zieht von der rechten Seite am Strafraum ins Zentrum und zieht aus gut 20 Metern ab. Sein Versuch geht meterweit über das Tor.
  • 53'
     
    Inters Coach Mancini beschwerte sich nach dem angeblichen Foul an Eder so sehr, dass er von Schiedsrichter Damato auf die Tribüne verbannt wurde.
  • 50'
     
    Aufregung im Strafraum! Nach einem Rückpass von Alex auf Keeper Donnarumma trifft der Schlussmann den Ball ganz schlecht. Gegenspieler Eder spurtet zum Leder, doch der Keeper faustet ihn gerade noch weg, prallt anschließend in den Inter-Spieler. Dafür fordern die Inter-Profis einen Strafstoß. Den gibt es aber nicht.
  • 49'
     
    Milan geht auch zu Beginn der zweiten Halbzeit sehr früh ins Pressing.
  • 46'
     
    Beide Trainer behalten sich ihre Wechseloption erst einmal vor.
  • 46'
     
    Weiter geht es in Mailand.
  •  
     
    Im Mailänder Stadtderby zwischen Milan und Inter führen die Gastgeber zur Pause durch den Kopfballtreffer von Alex mit 1:0. Zu Beginn sahen die Zuschauer im ausverkauften Giuseppe-Meazza-Stadion von Mailand ein ausgeglichenes Spiel. Doch spätestens seit dem Führungstreffer erspielte sich Milan ein Übergewicht. Inter kam ohne den auf der Bank sitzenden Stürmerstar Icardi kaum mal zu großen Torchancen.
  • 45'
     
    Halbzeit in Mailand
  • 45'
     
    Gelbe Karte Stevan Jovetic
    Inters Jovetic sieht für ein Handspiel die erste Gelbe Karte der Begegnung.
  • 43'
     
    Donnarumma riskiert nach einem abgefälschten Ball in den Strafraum alles und kommt sehr weit rechts bis an die Strafraumgrenze heraus, um den Ball noch vor Gegenspieler Perisic zu klären - dies gelingt dem jungen Milan-Keeper.
  • 41'
     
    Milan bleibt auch nach der Führung weiter am Drücker. Inter Mailand kommt gar nicht mehr aus der eigenen Spielhälfte heraus.
  • 39'
     
    Eder, der ein gutes Debüt für Inter abliefert und sehr auffällig agiert, setzt sich rechts am Strafraum durch, seine Hereingabe ist jedoch einmal mehr zu unpräzise. Torschütze Alex klärt die Situation per Kopf.
  • 36'
     
    Nach einer Flanke von Honda von der linken Seite setzt sich Alex sechs Meter vor dem Tor im Luftduell gegen Santon durch und köpft den Ball links ins Eck zur Führung für den AC Milan.
  • 35'
     
    Tor Alex
    Toooooor! AC MILAN - Inter Mailand 1:0 - Torschütze: Alex
  • 34'
     
    Jovetic kommt halbrechts am Strafraum zum Abschluss. Sein Versuch fällt zu zentral aus. Donnarumma pariert den Schuss souverän.
  • 33'
     
    Santon setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt an den Fünfmeterraum. Dort unterläuft Alex beinahe ein Eigentor, weil er den Ball beim Klärungsversuch ziemlich falsch trifft. Am Ende gibt es einen harmlosen Eckball für Inter.
  • 31'
     
    Milan hat derzeit ein leichtes spielerisches Übergewicht, allerdings ohne dabei zu großen Torchancen zu kommen.
  • 27'
     
    Nach rasantem, gutem Beginn wird das Spiel nun immer zerfahrener und der Spielfluss durch viele kleine Fouls unterbrochen.
  • 24'
     
    Harmlos! Bonaventura schießt den Freistoß nach dem Foul an Bacca aus 32 Metern direkt. Sein Schuss geht meterweit über das Tor.
  • 23'
     
    Murillo muss nach einem Foul an Bacca beim Schiedsrichter zum Rapport, bekommt aber zumindest keine Gelbe Karte.
  • 19'
     
    Perisic ist nach einem Luftzweikampf mit Bonaventura leicht angeschlagen, kann aber weiterspielen.
  • 18'
     
    Mit Icardi schmollt der eigentliche Inter-Offensivstar heute bislang nur auf der Bank. Jovetic bekam den Vorzug.
  • 16'
     
    Inter-Keeper Handanovic ist nach einem Schuss von Kucka von rechts am Strafraum gefordert. Der Schlussmann wehrt den Ball nach vorne ab, danach wird die Aktion wegen einer Abseitsstellung abgepfiffen.
  • 14'
     
    Inter ist heute natürlich besonder gefordert, da die Teams vor den Mailändern, Neapel, Juventus und Florenz, allesamt gepunktet haben.
  • 13'
     
    Perisic zieht von der rechten Seite zur Mitte und hält aus gut 25 Metern drauf. Sein Versuch wird noch abgefälscht und es gibt Eckball für Inter Mailand. Dieser bringt jedoch keine Gefahr.
  • 11'
     
    Kucka und Brozovic bekommen sich nach einem eigentlich harmlosen Foul etwas in die Wolle. Schiedsrichter Damato eilt herbei und schlichtet den Streit blitzschnell.
  • 9'
     
    Brozovic hält aus 25 Metern aus zentraler Position einfach mal drauf. Milans Keeper Donnarumma hat den Schuss ins linke untere Eck im Nachfassen sicher.
  • 7'
     
    Gefährlich! Jesus setzt sich auf der linken Außenbahn überragend durch und flankt mit letzter Kraft an den langen Pfosten. Dort ist Eder wohl zu überrascht und trifft den Kopfball ganz schlecht.
  • 5'
     
    Nach einem starken Pass von Perisic auf der rechten Seite in die Tiefe startet Neuzugang Eder durch und kommt rechts in den Strafraum. Seinen Querpass auf Jovetic klärt Milans Alex gerade noch zur Ecke.
  • 3'
     
    Wenn man alle Wettbewerbe miteinbezieht, ist es heute übrigens schon das 300. Derby der Mailänder Stadtrivalen.
  • 2'
     
    Niang holt sich 25 Meter vor dem Tor halbrechts den Ball und stürmt in den Strafraum. Dort wird er gerade noch von Santon gestoppt.
  • 1'
     
    Los geht es in Mailand mit dem 168. Meisterschaftsderby zwischen den Stadtrivalen AC und Inter.
  •  
     
    Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Damato.
  •  
     
    Die beiden Trainer kennen sich auch bestens aus gemeinsamen Inter-Tagen. Mancini war damals der Coach von Mihajlovic, der nun den AC Milan betreut. Der Serbe ist bis heute der erfolgreichste Freistoß-Schütze der Serie-A-Geschichte und beendete 2006 seine Laufbahn bei Inter. Er kam vor der Saison von Sampdoria Genua zum AC Milan, um dem Klub wieder zu alten Glanz zu verhelfen.
  •  
     
    Inter ist ohnehin der große Experte für 1:0-Siege. In der laufenden Saison gewannen die Mailänder schon neun Serie-A-Spiele mit diesem minimalen Vorsprung und holten damit 27 Punkte.
  •  
     
    Das Hinrundenduell am 3. Spieltag gewann Inter gegen den AC Milan durch einen Treffer von Guarin mit 1:0.
  •  
     
    Der AC Milan verspielte in Empoli gleich zwei Mal ein Führung und musste sich am Ende mit einem 2:2-Unentschieden begnügen.
  •  
     
    Am vergangenen Wochenende kamen beiden Mailänder Teams nicht über ein Remis hinaus. Inter holte nur einen Punkt im Heimspiel gegen Aufsteiger Carpi. Bis in die Nachspielzeit führten die Nerazzurri mit 1:0, ehe Carpis Lasagna für den krassen Außenseiter ausglich.
  •  
     
    Der Rückstand auf Tabellenführer Neapel beträgt für Inter vor dem Spieltag sechs Zähler, für den AC sind es schon 14 Punkte Rückstand.
  •  
     
    In der Tabelle trennen die beiden Stadtrivalen vor dem Spieltag acht Punkte. Inter hat bislang 41 Zähler gesammelt. AC Milan steht mit 33 Punkten nach 21 Spielen da.
  •  
     
    Zum Abschluss des 22. Spieltags der Serie A steigt das Mailänder Derby zwischen dem AC Milan und Inter.
  •  
     
    Inter Mailand läuft in folgender Formation auf: Handanovic - Santon, Miranda, Murillo, Jesus - Medel, Brozovic - Perisic, Eder, Ljajic - Jovetic.
  •  
     
    Der AC Milan spielt heute in folgender Formation: Donnarumma - Abate, Alex, Romagnoli, Antonelli - Honda, Kucka, Montolivo, Bonaventura - Niang, Bacca.
  •  
     
    Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen AC Mailand und Inter Mailand.
Просмотров: 164 | Добавил: correo_9 | Рейтинг: 0.0/0
Всего комментариев: 0
avatar
Актуальные темы
трансфер неймар фифа Барселона Месси день рождения Ливерпуль Firmino Луис Ван Галь Ди Мария Conmebol Copa America Кавани удаление с поля зенит МАНЧЕСТЕР СИТИ Рома Джеко рондон кубань Ювентус милан Челси абрамович Витель Капелло Сборная России Наполи Игуаин Флуминенсе Герсон МЮ Ромеро де Хеа Сампдория Коринтианс ВАГНЕР ЛАВ Витцель Колыванов уфа Хохлов Реал Мадрид Черышев Бавария Гвардиола Вольфсбург де Брейне Хекинг Супекубок Германии реал Бенитес Бензема Арсенап Маттео Дармиан Аллегри Севилья Алвес Суперкубок Европы цска спартак Бундеслига Атлетик Суперкубок Испании Мауринью Пеллегрини Берлускони Ибрагимович Атлетик. Луис Энрике Луис ван Гал Бавария.Швайнштайгер лига чемпионов спортинг Агуэро Эвертон Арсенал Интер Монако Атлетико тактика Симеоне думбия Муса Кубок Бразилии Сантос контракты Бейл Кокорин ПСВ Динамо Погребняк валенсия Гент лион Венгер Невилл псж Роналду Балотелли Йоренте Лига Европы краснодар Габала ПАОК Тухель Борусия Алегри Пьянич Монк Суонзи Вильяреал Вермален Михайлович Халк Погба Португалия Данте ЕВРО2016 Боатенг Лев Хумельс Дзюба россия Слуцкий Смолов моуринью руни Англия бразилия Лацио Липи Фиорентина Испания дель Боске Бекенбауэр Роджерс Дортмунд Джерард Роджерс.Балотелли Бэйл Суарес Луис Енрике МАНЧИНИ Анхель Ди Мария Тухель.Гинтер Луис Ван Гаал Бакка Гладбах Фавр Роде Тер Штеген Лумс Энрике Руди Гарсия Жадсон Левандовски вратарь Сан Паулу Анчелотти Рональдинью Сельта Эмери Буфон Премьер-лига мората Торино Шальке Клоп Атлетико Мадрид Бенфика мюллер Аргентина Дибала Чехия италия польша Германия Уэльс Негредо Клопп Педро Krasnodar Corinthians Челси.Моуринью Вольсбург Хуммельс кураньи Дотмунд Хиддинк Тотенхем Лейстер Ракитич Зидан Лестер Раньери Рашфорд Луис Суарес Покеттино CSKA Musa Ридинг Рыболовлев Конте Широков
Поиск
Вход на сайт
Календарь
«  Февраль 2016  »
ПнВтСрЧтПтСбВс
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29
Статистика

Онлайн всего: 1
Гостей: 1
Пользователей: 0