Суббота, 08.08.2020, 8:13 AM | Приветствую Вас Гость

Футбольный интернет клуб. Матчи и чемпионаты со своими интригами

Главная » 2016 » Апрель » 4 » Real dreht Spiel und siegt im Clasico
2:16 PM
Real dreht Spiel und siegt im Clasico

Barcelona 1-2 Real Madrid: El orgullo fulmina el Camp Nou

 

In einem rassigen Clasico siegen die Königlichen dank eines späten Ronaldo-Treffers. Sergio Ramos fliegt in der Schlussphase vom Platz.

Am 31. Spieltag der Primera Division verliert der FC Barcelona im Clasico gegen Real Madrid mit 1:2 (0:0). Das Spiel stand auch im Zeichen des Gedenkens an Johan Cruyff, der Schiedsrichter zeigte eine auf beiden Seiten katastrophale Leistung.

Vor 99.264 Zuschauern im Camp Nou stand vor und nach Anpfiff besonders der kürzlich verstorbene Johan Cruyff im Fokus. Dem Niederländer wurde vor dem Spiel mit einem beeindruckenden Mosaik, einer Schweigeminute sowie einem kurzen Video gedacht. In Minute 14 applaudierte das Stadion in Erinnerung an die Rückennummer 14 des langjährigen Spielers und Trainers des FC Barcelona.

Zum ersten Mal seit 2009 gingen beide Teams ohne Treffer in die Kabine. Erst Gerard Pique (56.) erzielte das erste Tor des Abends nach einer Ecke. Karim Benzema (62.) gelang nur wenige Minuten später der Ausgleich. Cristiano Ronaldo (85.) erzielte schließlich den entscheidenden Treffer für die Königlichen.

Es ist der ersten Sieg Madrids seit dem 28. Februar 1965 nach einem Rückstand im Camp Nou. Die Madrilenen rücken damit auf sieben Punkte an den Tabellenführer heran, freuen wird sich besonders der Tabellenzweite Atletico, der zuvor sein Spiel mit 5:1 gegen Real Betis gewann.

Der Spielfim:

Vor dem Anpfiff: Barcelona setzt auf die gewohnte Elf, wenn es ernst wird. Das bedeutet zwei Änderungen im Vergleich zum 2:2-Unentschieden gegen Villarreal: Sergi Roberto und Arda Turan (beide Bank) müssen zusehen, dafür kommen Dani Alves und Andres Iniesta hinein.

Real gewann das letzte Spiel mit 4:0 gegen den FC Sevilla, dennoch gibt es drei Änderungen. Raphael Varane (Wadenprobleme) fehlt, ebenso sind Danilo und Nacho (beide Bank) erst mal nicht mit von der Partie. Dafür spielen Pepe, Dani Carvajal und Sergio Ramos.

0.: Nach einem Abstoß von Bravo erläuft Neymar den Ball und zieht in den gegnerischen Strafraum. Bedrängt von Pepe landet seine flache Hereingabe allerdings nicht beim mitgelaufenen Suarez, sondern in dessen Rücken.

25.: Erste Chance für Real. Ronaldo setzt sich auf der rechten Seite gegen Alba durch und zieht nach innen. Bravo kann allerdings im kurzen Eck abwehren.

55.: Nach kurzer Kombination von Suarez und Messi sucht der Argentinier beinahe aus dem Stehen den Abschluss. Seine Mischung aus Lupfer und Schuss wird von Navas gerade so verhindert.

56., 1:0, Pique: Die erste Ecke ist noch nichts, dafür sitzt die zweite. Von rechts flankt Rakitic nach innen, Pique steigt nach oben und setzt den Ball ins Netz. Gegenspieler Pepe wurde im richtigen Moment von Suarez geblockt.

62., 1:1, Benzema: Ballverlust von Alba im Angriff. Dann geht es schnell. Modric auf Marcelo, der trägt den Ball in die gegnerische Hälfte und spielt raus zu Kroos. Alba fälscht die Flanke ab, Benzema trifft per Seitfallzieher.

82.: Ronaldo kann von links einen kurzen Schritt machen und abziehen. Brandgefährlich, denn der Ball tätschelt das rechte Kreuzeck. Barca müsste inzwischen hinten liegen, nachdem zuvor ein regulärer Treffer von Bale zurückgepfiffen wurde.

83.: Lange überfällig, jetzt geschehen. Sergio Ramos sieht nach dem gefühlt 27. Foul die Gelb-Rote Karte. Er senst Suarez von hinten in die Beine.

85., 1:2, Ronaldo: Das lag in der Luft. Flanke von rechts, Ronaldo kann an der Grundlinie annehmen, Alves stolpert vorbei. Bravo rennt noch aus dem Tor, kann aber den Gegentreffer nicht mehr verhindern.

Fazit: Lange ähnelte der Clasico einem Nichtangriffspakt, in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel durch Pique eröffnet. Die Konter von Real waren dem ineffektiven Ballbesitzspiel Barcelonas letztlich überlegen

Der Star des Spiels: Casemiro machte den Unterschied zum Hinspiel. Beim damaligen 0:4 fehlte der defensive Anker im Mittelfeld Reals. Dieses Mal spielte er und hielt das Zentrum größtenteils dicht. Fing die Bewegungen von Kroos und Modric sehr gut auf, bewegte sich gut hinter den eigenen Linien und spielte seine Stärken in der Balleroberung gekonnt aus.

Der Flop des Spiels: Jordi Alba war einer von drei wackligen Barca-Verteidigern. Die Katalanen rückten nach Ballverlusten oft aggressiv heraus, das nutzten Bale und Ronaldo aus und kamen so insbesondere in der zweiten Halbzeit zu sehr guten Chancen, die das Spiel letztlich auch drehten. Alba wurde mehrfach eiskalt erwischt, so beispielsweise beim Ausgleich.

Der Schiedsrichter: Alejandro Hernandez zog ganz früh die Gelben Karten. Der letzte Clasico mit vier Gelben Karten in der ersten halben Stunde datiert auf April 2003. Allerdings die Karten gingen in Ordnung. Dafür aber mit anderen Fehlern. Seine Helfer leisteten sich einige Fehler beim Abseits, dazu übersah das Team diverse Fouls und Nickeligkeiten. Insgesamt keine gute Leistung, verlor er doch die Kontrolle über das Spiel. Das Tor von Bale hätte zählen müssen, dafür aber Sergio Ramos früher Gelb-Rot sehen müssen.

Das fiel auf:

  • Barcelona übernahm von Anfang an den Ball, während Real öfter den Umschaltmoment forcierte. Die Katalanen zirkulierten den Ball in der Viererkette, die Innenverteidiger mussten oft mit Ball am Fuß ins Mittelfeld vorstoßen. Grund war die durchaus mannorientierte Verteidigung Reals im Zentrum.
  • Um dem Herr zu werden, fiel Messi schnell ins Mittelfeld zurück, oft entstand dadurch ein 4-1-3-2/4-2-2, in dem Rakitic sehr weit auf den rechten Flügel auswich. Barca konnte so das eigentliche 3-3-Gleichgewicht in der Mitte doch in eine eigene Überzahl ummünzen und so besser aufbauen als der Gegner.
  • Real stellte sich selbst vor einige Probleme und schaffte es oft nicht, Verbindungen zwischen den Mannschaftsteilen herzustellen. Altbekannte Defizite, die bereits unter Rafa Benitez ein Thema waren: Zu flache Staffelungen in Ballbesitz, wenig Beteiligung von BBC und unpassendes Timing beim Aufrücken der Außenverteidiger.
  • Ohne Ball formierte sich Real mit zwei sehr engen ersten Linien, die oft einem 4-4-2 oder 4-5-1 glichen. Benzema blieb an vorderster Front, wiederholt rückte Kroos aus der Mitte heraus, um Druck herzustellen. Oft wurde bei den herausrückenden Bewegungen - wohl um das Aufdrehen von Barcas Mittelfeld zu verhindern - allerdings der Raum vor den Innenverteidigern vernachlässigt.
  • Mit zunehmender Spieldauer baute Barca eine deutliche Asymmetrie auf. Alba blieb in der Verteidigung, Alves schob weit nach vorne. So entstand oft ein 3-1-3-3, in dem Neymar und Alves für die Breite sorgten, während Messi, Iniesta und Rakitic das Zentrum besetzten.
  • Live-Ticker

  •  
     
    Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer für Ihr Interesse und wünsche noch einen angenehmen Abend!
  •  
     
    Für beide Mannschaften geht es unter der Woche in der Champions League weiter. Barca empfängt am Dienstag Atletico, Real muss am Mittwoch in Wolfsburg ran.
  •  
     
    Barca bleibt natürlich trotzdem Tabellenführer und hat als solcher sechs Punkte Vorsprung auf Atletico und sieben Punkte Vorsprung auf Real, das weiterhin Dritter ist und nach dem 0:4 im Hinspiel den direkten Vergleich mit den Katalanen verloren hat.
  •  
     
    Real Madrid setzt sich also mit 2:1 beim FC Barcelona durch und beendet damit die Serie der Katalanen, die zuvor wettbewerbsübergreifend 39 partien ungeschlagen waren. Barca begann deutlich stärker und hätte nach 25 Minuten schon führen und in Überzahl sein müssen. Dem war aber nicht so, sodass Real bis zum Ende des ersten Durchgang besser ins Spiel kommen konnte und die Partie ausgeglichen gestaltete. In der zweiten Halbzeit begannen die Gastgeber dann wieder stärker und gingen nach einer Ecke verdient in Führung. Real glich in der Folge aus dem Nichts aus. In der Schlussphase waren es dann die Königlichen, die noch einmal das Tempo erhöhten und letztlich trotz des überfälligen Platzverweises für Ramos noch den insgesamt etwas glücklichen Siegtreffer erzielten.
  • 90'
     
    Schluss!
  • 90'
     
    Turan kommt im Sechzehner noch einmal zum Abschluss, sein Schuss wird aber vom ganz starken Casemiro geblockt.
  • 90'
     
    Eine Minute noch, Barcas hat die Kugel an Reals Sechzehner.
  • 90'
     
    Es werden lediglich zwei Minuten nachgespielt.
  • 90'
     
    WechselGareth Bale Lucas Vazquez
    Die Madrilenen wechseln noch einmal: Vazquez ersetzt Bale, der gut gespielt hat.
  • 89'
     
    Casemiro agiert seit Ramos' Platzverweis übrigens in der Viererkette und macht auch dort einen guten Job. Der Defensivmann unterbindet nun einen Steilpass von Messi.
  • 87'
     
    Den Madrilenen winkt damit nun immerhin, Barcas Serie an ungeschlagenen Spielen zu beenden.
  • 86'
     
    Nun schlagen die Madrilenen also doch zu! Bale flankt von der rechten Seite und findet am langen Pfosten Ronaldo. Der Portugiese nimmt die Kugel mit der Brust runter und schiebt dann aus knapp fünf Metern ein. Es ist sein 29. Saisontor.
  • 85'
     
    Tor Cristiano Ronaldo
    Goool! FC Barcelona - REAL MADRID 1:2 - Torschütze: Cristiano Ronaldo
  • 83'
     
    Gelbe-Rote Karte Sergio Ramos
    Das passt ins Spiel: Real wird besser und dann gibt es auf der anderen Seite den Tiefschlag. Ramos senzt Suarez von hinten rum und sieht nun die längst überfällige zweite Gelbe. Das ergibt in der Summe Rot.
  • 83'
     
    Real macht nun plötzlich doch Dampf und drängt auf den Siegtreffer.
  • 82'
     
    Hui, nun mal wieder Ronaldo! Der Superstar bekommt die Kugel halblinks um Sechzehner von Marcelo und probiert es aus knapp 16 Metern mit einem Schuss ins lange Eck. Die Kugel klatscht an die Oberkante der Latte und springt dann ins Toraus.
  • 81'
     
    Bale nickt nach einer Flanke von der linken Seite ein und jubelt bereits exzessiv. Der Schiedsrichter gibt den Treffer aber zu Recht nicht, weil sich der Waliser auf Gegenspieler Alba aufgestützt hat.
  • 80'
     
    SUAREZ! Messi hebt die Kugel über die Defensive rechts in den Sechzehzner zu Suarez, der aus spitzem Winkel direkt abzieht, das Leder aber knapp links am Tor vorbeisetzt.
  • 78'
     
    WechselKarim Benzema Jesé
    Nun wechseln auch die Gäste erstmals: Torschütze Benzema geht, Jese kommt.
  • 77'
     
    Die Schlussphase läuft und momentan drängt keine der beiden Mannschaften so richtig auf den Siegtreffer.
  • 74'
     
    WechselIvan Rakitic Arda Turan
    Nun also der erste Wechsel: Turan kommt für Rakitic ins Spiel.
  • 72'
     
    Arda Turan macht sich bei den Katalanen bereit. Iniesta und Rakitic wären mögliche Kandidaten für eine Auswechslung.
  • 70'
     
    Messi legt eine Alves-Flanke von rechts auf Suarez ab, dessen Schuss aus knapp 16 Metern aber von Casemiro geblockt wird.
  • 69'
     
    Ronaldo ist indes seit dem Wiederanpfiff ziemlich abgetaucht und läuft nun halbrechts im Sechzehner ins Abseits.
  • 68'
     
    Bale und Benzema spielen kurz vor dem Sechzehner der Katalanen einen Doppelpass, ehe der Waliser aus knapp 17 Metern abschließt. Bravo ist aber schnell unten und pariert den Flachschuss ins linke Eck.
  • 68'
     
    Alves versucht es mal mit einem hohen Ball über die Abwehr, um so Suarez in Szene zu setzen. Pepe klärt halbrechts aber gerade noch so vor em Stürmer zur Ecke.
  • 65'
     
    Das war Reals erster gefährlicher Abschluss im zweiten Durchgang und er kam wohl auch nur deshalb zustande, weil Mascherano die Hereingabe von Kroos Richtung Benzema abfälschte. Was Benzema dann daraus gemacht hat, ist aber schlichtweg überragend.
  • 63'
     
    Die Antwort aus dem Nichts! Marcelo treibt die Kugel über halblinks nach vorne und findet rechts im Sechzehner Kroos. Dessen Hereingabe ins Zentrum landet irgendwie bei Benzema, der akrobatisch improvisiert und die Kugel aus knapp sieben Metern per Fallrückzieher über die Linie drückt. Es ist sein 21. Saisontreffer.
  • 62'
     
    Tor Karim Benzema
    Goool! FC Barcelona - REAL MADRID 1:1 - Torschütze: Karim Benzema
  • 62'
     
    Barca schaltet nun einen Gang zurück und schiebt sich die Kugel zunächst einmal in den eigenen Reihen zu. Für Real wird es so gewiss schwerer.
  • 60'
     
    Barca ist etwas besser aus der Pause gekommen und hatte insgesamt ohnehin schon die klareren Chancen. Die Führung ist daher fraglos verdient.
  • 58'
     
    Gelbe Karte Ivan Rakitic
    Rakitic sieht für ein Foul an Marcelo Gelb.
  • 57'
     
    Aller guten Dinge sind drei - Barca schlägt nach dem dritten Eckball in Serie zu. Rakitic serviert von der rechten Seite und findet am ersten Pfosten Pique. Der Innenverteidiger steht völlig blank und nickt aus sieben Metern ein. Es ist sein zweites Saisontor.
  • 56'
     
    Tor Gerard Piqué
    Goool! FC BARCELONA - Real Madrid 1:0 - Torschütze: Gerard Pique
  • 54'
     
    Messi! Messi und Suarez spielen im Sechzehner einen Doppelpass. Der Weltfußballer hat anschließend keine freie Schussbahn und versucht es daher aus knapp 15 Metern mit einem Lupfer. Navas macht sich aber lang und lenkt die Kugel somit noch um den Pfosten.
  • 52'
     
    Ramos ist wieder im Glück: Der Innenverteidiger erwischt Alves bei einer eigenen Ecke mit dem Arm im Gesicht. Für einen vergleichbaren Einsatz hat Suarez im ersten Durchgang Gelb gesehen.
  • 50'
     
    Barcelona hält den Ball wieder sehr tief in der gegnerischen Hälfte. Sowohl Bale als auch Ronaldo arbeiten aber gut nach hitnen mit und helfen somit dabei, dass die Defensive äußerst kompakt steht.
  • 48'
     
    Messi führt erneut direkt aus, schlenzt die Kugel aber knapp zwei Meter über das Tor. Navas wäre zudem wohl wieder zur Stelle gewesen.
  • 47'
     
    Hui, Ramos reißt Suarez knapp 26 Meter vor dem Tor um und hat Glück, wieder ohne Gelbe davonzukommen. Für Barca wird es indes aber immerhin Freistoß geben...
  • 47'
     
    Beide Trainer haben im Übrigen auf Wechsel verzichtet.
  • 46'
     
    Weiter geht's!
  •  
     
    Barca war in den ersten 25 Minuten die klar bessere Mannschaft, ließ dabei aber gute Gelegenheiten aus - allen voran Suarez. Real hatte zudem Glück, dass Ramos für ein Foul an Messi kurz vor dem Strafraum nicht seine zweite Gelbe sah. Schiedsrichter Hernandez hatte die Situation gar nicht abgepfiffen. In der Folge wurde Real jedenfalls besser und gestaltete die Partie vor allem auch wegen geradliniger Gegenstöße ausgeglichener. Barca hat dennoch weiterhin ein Chancen-Plus. Der zweite Durchgang verspricht somit spannend zu bleiben.
  • 45'
     
    Pause!
  • 45'
     
    Eine Minute wird nachgespielt.
  • 44'
     
    Bale, der bei Real zu den auffälligsten Akteuren gehört, holt mit einer abgefälschten Flanke von der rechten Seite einen Eckball heraus.
  • 43'
     
    Auf der Gegenseite kommt Benzema nach einer Hereingabe von rechts im Rückraum des Sechzehner frei zum Volley. Der Stürmer trifft die Kugel aber eher mit dem Schienbein und jagt ihn daher deutlich über das Tor.
  • 42'
     
    Alves! Barca kombiniert sich über die linke Seite bis an den Sechzehner, wo die Kugel dann halbrechts an die Strafraumkante gespielt wird. Dort kommt Alves angesprintet, um dann direkt abzuziehen. Der Brasilianer trifft die Kugel aber nicht voll, sodass das Leder über das Tor rauscht.
  • 41'
     
    Messi schickt Alba mit einem schönen Diagonalball links in den Sechzehner. Der Linksverteidiger liefert sich dort ein Laufduell mit Ronaldo, der dabei zu Fall kommt und den Freistoß bekommt.
  • 39'
     
    Marcelo ist bei fast jedem Vorstoß der Madrilenen vorne dabei und versucht nun Bale auf dem linken Flügel zu schicken. Das Zuspiel wird aber ins Seitenaus geklärt.
  • 38'
     
    Casemiro bleibt nach einem Zusammenprall mit Messi kurz liegen, kann aber weiterspielen.
  • 35'
     
    Die Partie ist mittlerweile etwas ausgeglichener, weil Real bei Ballbesitz besser umschaltet und auch defensiv besser steht.
  • 33'
     
    Carvajal schaltet sich erstmals ins Offensivspiel ein und behauptet sich dabei stark auf Höhe der Mittellinie. Sein Pass in die Spitze wird dann aber von Mascherano abgefangen.
  • 30'
     
    Ronaldo führt den anschließenden Freistoß aus knapp 26 Metern direkt aus, jagt die Kugel aber zentral über das Tor.
  • 29'
     
    Gelbe Karte Javier Mascherano
    Nächste Gelbe: Bale sprintet bei einem Konter auf Barcas Defensive zu und spielt dabei nach links zu Ronaldo. Dabei wird der Waliser aber noch von Mascherano gelegt, der in dieser Situation etwas zu spät kommt und daher Gelb sieht.
  • 27'
     
    Gelbe Karte Luis Suarez
    Pepe schiebt Suarez bei einem Zweikampf ein wenig, woraufhin der Angreifer seinen Arm etwas ausfährt und den Verteidiger im Gesicht erwischt. Dafür gibt es zu Recht Gelb.
  • 25'
     
    Erster Abschluss von Real: Ronaldo wird auf dem rechten Flügel geschickt und setzt sich dort gegen Alba durch. Der Portugiese zieht nach innen und schließt dann aus 18 Metern wuchtig ab. Bravo ist beim Schuss ins kurze Eck aber zur Stelle.
  • 24'
     
    Messi geht mit Tempo in den Sechzehner und kommt dort im Zweikampf mit Ramos zu Fall. Schiedsrichter Hernandez lässt weiterspielen. Die Wiederholung zeigt: Ramos hat nicht den Ball gespielt, den Kontakt gab es aber wohl gerade noch so vor dem Sechzehner. Es wäre aber natürlich auch Ramos' zweite Gelbe gewesen.
  • 22'
     
    Die Madrilenen laufen bis hierhin nur hinterher und haben gerade einmal 24 Prozent Ballbesitz.
  • 20'
     
    Nächste gute Chance für Barca: Pepe kann den Ball nach einer scharfen Hereingabe von rechts nicht entscheidend klären. Rakitic bekommt die Kugel an der Strafraumgrenze und schließt direkt ab. Navas ist aber schnell unten und pariert den Schuss im rechten Eck.
  • 19'
     
    MESSI! Der Weltfußballer führt den fälligen Freistoß aus knapp 27 Metern halblinker Position direkt aus und schlenzt die Kugel Rihtung linkes Eck. Der Ball rauscht dabei nur knapp über die Latte, wobei Navas wohl auch zur Stelle gewesen wäre.
  • 18'
     
    Gelbe Karte Daniel Carvajal
    Carvajal begeht auf dem rechten Flügel ein klares taktisches Foul gegen Suarez, der sich um den Rechtsverteidiger drehen will. Dafür gibt es Gelb.
  • 17'
     
    Suarez hebt die Kugel über die Abwehr links im Sechzehner zu Neymar, der zur Strafraumgrenze zurücklegt. Dort lauert Iniesta, der direkt abzieht. Der Schuss des Spaniers wird aber geblockt.
  • 16'
     
    Die Gäste führen einen Freistoß auf der rechten Seite schnell aus, woraufhin Bale mit Tempo in den Sechzehner ziehen kann. Dort wird sein Pass Richtung Zentrum aber von Pique abgegrätscht, sodass Bravo das Leder ohne Probleme aufnehmen kann.
  • 15'
     
    14 Minuten sind rum, auch im Camp Nou gibt es daher Applaus für Cruyff, der früher ja stets die Nummer 14 trug.
  • 13'
     
    Barca hat in den ersten Minuten klar mehr vom Spiel. Real lauert indes eindeutig auf Konter, konnte diese bis dato aber noch nicht fahren.
  • 10'
     
    Gelbe Karte Sergio Ramos
    Ramos hat sich im Anschluss an die Großchance beschwert, weil er ein Foul von Suarez an ihm gesehen hatte. Schiedsrichter Hernandez zückt daher direkt Gelb.
  • 10'
     
    Das muss das 1:0 sein! Neymar ist nach einem Abstoß von Bravo plötzlich auf rechts durch und legt vor dem Tor quer. Suarez lauert in der Mitte, trifft die Kugel frei vor dem Tor aber nicht richtig und schiebt sie daher aus fünf Metern am Tor vorbei.
  • 7'
     
    Nun tritt auch Ronaldo erstmals in Aktion: Reals Superstar hat die Kugel auf Höhe der Mittellinie und wird dort von Alves gelegt.
  • 5'
     
    Die Katalanen tragen den Schriftzug "Gracies Johan" übrigens auch auf dem Trikot - zwischen Vereins- und Ausstatterlogo.
  • 3'
     
    Marcelo rutscht im Spielaufbau weg. Messi bekommt die Kugel und will Neymar bedienen, der am zweiten Pfosten lauert. Ramos aber passt auf und grätscht in das Zuspiel. Die Kugel springt anschließend zu Navas.
  • 2'
     
    Was sofort auffällt: Real empfängt die Gastgeber erst relativ spät. Die offensive Dreierreihe steht bei gegnerischem Ballbesitz auf Höhe der Mittellinie.
  • 1'
     
    Der Ball rollt!
  •  
     
    Zu dessen Ehre gibt es nun noch eine Schweigeminute.
  •  
     
    Die Barca-Fans ehren mit einer Choreo noch einmal den kürzlichen verstorbenen Cruyff. "Gracies Johan" zeigt das riesige Mosaik.
  •  
     
    Dem Rekordmeister bleibt in jedem Fall dennoch eher die Rolle des Außenseiters, was den Königlichen in der Vergangenheit aber entgegenkam. Wenn Barcelona als Tabellenführer mindestens zehn Punkte Vorsprung auf Real hatte, verloren die Madrilenen nie. In drei Duellen gingen sie unter diesen Umständen zweimal als Sieger vom Feld.
  •  
     
    Unter dem Franzosen gelangen Real zuletzt vier Liga-Siege in Serie - das ist bis dato der beste Lauf seitdem Zidane den Verein übernommen hat. Sind die Königlichen also genau zur rechten Zeit in Form gekommen?
  •  
     
    Bei den Madrilenen hat sich seither aber etwas geändert - der Trainer wurde nämlich getauscht. Statt Rafa Benitez sitzt heute erstmals Zinedine Zidane bei einem Clasico als Trainer auf der Bank.
  •  
     
    Barcas Qualität bekamen die Königlichen bereits im Hinspiel zu spüren. Die Katalanen ließen Real im Bernabeu nicht den Hauch einer Chance und setzten sich hochverdient mit 4:0 durch.
  •  
     
    Barca verlor in der Primera Division zudem keines der letzten 22 Heimspiele (20 Siege) und traf dabei in jedem Spiel mindestens einmal. Besonders wichtig war dabei zuletzt mal wieder Messi, der wettbewerbsübergreifend in jedem der letzten sechs Heimspiele traf (acht Tore).
  •  
     
    Eben weil es so ein besonderes Duell ist, lässt sich nur schwer von einem klaren Favoriten sprechen. Klar ist indes, dass Barcelona mit Vorteilen in dieses Duell geht: Die Katalanen sind wettbewerbsübergreifend seit ganzen 39 Partien ungeschlagen und verloren nur eines der letzten sieben Liga-Heimspiele gegen Real.
  •  
     
    Daran dürfte auch ein möglicher Sieg heute wahrscheinlich nichts mehr ändern, was allerdings auf beiden Seiten keinen Einfluss auf die Motivation haben dürfte. Es ist schließlich eines der prestigeträchtigsten Duelle im Vereinsfußball.
  •  
     
    Allzu großen Einfluss dürfte dieses Duell auf die Meisterschaft nicht mehr haben. Barca führt die Tabelle derzeit mit 76 Punkten an. Atletico Madrid, das heute bereits vorgelegt hat, folgt mit 70 Zählern. Real belegt dann erst den 3. Platz und ist mit 66 Punkten wohl schon edngültig aus dem Titelrennen.
  •  
     
    Größer geht es im Klubfußball womöglich nicht: Der FC Barcelona, amtierender Triple-Sieger, empfängt Real Madrid, zehnfacher Champions-League-Sieger, zum 172. El Clasico in der Primera Division!
  •  
     
    Und so starten die Gäste aus Madrid: Navas - Carvajal, Pepe, Ramos, Marcelo - Modric, Casemiro, Kroos - Bale, Benzema, C. Ronaldo.
  •  
     
    Werfen wir direkt einmal einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften - angefangen bei den Gastgebern: Bravo - Alves, Pique, Mascherano, Alba - Rakitic, Busquets, Iniesta - Messi, Suarez, Neymar.
  •  
     
    Herzlich willkommen in der Primera División zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen FC Barcelona und Real Madrid.
Просмотров: 195 | Добавил: correo_9 | Рейтинг: 0.0/0
Всего комментариев: 0
avatar
Актуальные темы
трансфер неймар фифа Барселона Месси день рождения Ливерпуль Firmino Луис Ван Галь Ди Мария Conmebol Copa America Кавани удаление с поля зенит МАНЧЕСТЕР СИТИ Рома Джеко рондон кубань Ювентус милан Челси абрамович Витель Капелло Сборная России Наполи Игуаин Флуминенсе Герсон МЮ Ромеро де Хеа Сампдория Коринтианс ВАГНЕР ЛАВ Витцель Колыванов уфа Хохлов Реал Мадрид Черышев Бавария Гвардиола Вольфсбург де Брейне Хекинг Супекубок Германии реал Бенитес Бензема Арсенап Маттео Дармиан Аллегри Севилья Алвес Суперкубок Европы цска спартак Бундеслига Атлетик Суперкубок Испании Мауринью Пеллегрини Берлускони Ибрагимович Атлетик. Луис Энрике Луис ван Гал Бавария.Швайнштайгер лига чемпионов спортинг Агуэро Эвертон Арсенал Интер Монако Атлетико тактика Симеоне думбия Муса Кубок Бразилии Сантос контракты Бейл Кокорин ПСВ Динамо Погребняк валенсия Гент лион Венгер Невилл псж Роналду Балотелли Йоренте Лига Европы краснодар Габала ПАОК Тухель Борусия Алегри Пьянич Монк Суонзи Вильяреал Вермален Михайлович Халк Погба Португалия Данте ЕВРО2016 Боатенг Лев Хумельс Дзюба россия Слуцкий Смолов моуринью руни Англия бразилия Лацио Липи Фиорентина Испания дель Боске Бекенбауэр Роджерс Дортмунд Джерард Роджерс.Балотелли Бэйл Суарес Луис Енрике МАНЧИНИ Анхель Ди Мария Тухель.Гинтер Луис Ван Гаал Бакка Гладбах Фавр Роде Тер Штеген Лумс Энрике Руди Гарсия Жадсон Левандовски вратарь Сан Паулу Анчелотти Рональдинью Сельта Эмери Буфон Премьер-лига мората Торино Шальке Клоп Атлетико Мадрид Бенфика мюллер Аргентина Дибала Чехия италия польша Германия Уэльс Негредо Клопп Педро Krasnodar Corinthians Челси.Моуринью Вольсбург Хуммельс кураньи Дотмунд Хиддинк Тотенхем Лейстер Ракитич Зидан Лестер Раньери Рашфорд Луис Суарес Покеттино CSKA Musa Ридинг Рыболовлев Конте Широков
Поиск
Вход на сайт
Календарь
«  Апрель 2016  »
ПнВтСрЧтПтСбВс
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Статистика

Онлайн всего: 1
Гостей: 1
Пользователей: 0